Fotoanleitung Tasche „Merkur“

DSC_6710 (Copy)

Umhängetasche „Merkur“

DSC_6714 (Copy)

DSC_6707 (Copy)DSC_6707 (Copy)

Material:

IMG_9298

IMG_9301

2 Wachstuch- oder Stoffteile mit den Maßen 40×50 cm

2 Futterstoffteile mit den Maßen 40×50 cm

2 Stoffteile (aus Futterstoff oder Wachstuch) 40x20cm

Klettverschluss 21 cm oder 40cm Reißverschluss

Gurtband 120 cm

Gegebenenfalls 2 Teile 40x50cm Volumenvlies

Anleitung:

  1. Den Stoff in die entsprechend großen Stücke schneiden.

  2. Das Volumenvlies auf die Rückseiten der Teile aus dem Hauptstoff bügeln (Herstellerangaben beachten – dieser Schritt entfällt bei der Variante mit Wachstuch)

  3. Die beiden Stoffstreifen für die Innentasche rechts auf rechts aufeinander legen und an den oberen Kanten absteppen. Alles Wenden und die eine lange Seite knappkantig (1-2cm) absteppen.

    IMG_9303

  4. Auf eines der Futterteile (ca. 15cm von der unteren Kante entfernt) die Innentasche stecken. Diese an der untereren Kante feststeppen (die Seitenteile werden später mit eingefasst). Wenn gewünscht kleine Fächer für Handy, Schlüssel, etc. absteppen.

    IMG_9318

  5. Für die Variante mit Klettverschluss:

    1. Hakenteil des Klettverschlusses an der oberen Mitte eines Wachstuchteils ( senkrecht) platzieren und feststeppen.

      IMG_9308

    2. Flauschteil ebenfalls an der oberen Mitte des zweiten Wachstuchteils (auch senkrecht) platzieren und feststeppen

    3. Eines der Futterteile auf das eine der beschichteten Baumwollteile (rechts auf rechts) legen und am oberen Rand absteppen (also direkt über dem Klettverschluss)….die andere Seite genauso nähen.

      IMG_9356IMG_9360

    4. Nun das Teil mit dem festen Klettverschluss mit der rechten Seite nach oben ausgeklappt auf die Arbeitsfläche legen.

    5. Das Teil mit dem weichen Klettverschluss rechts auf rechts oben drauf legen- dabei auch den Klettverschluss zusammenkletten, so hält es beim Nähen gut zusammen.

      IMG_9361

    6. Ringsherum nähfußbreit absteppen.Die Wendeöffnung unten im Futterteil – ca. 13 cm – lassen. Ringsherum versäubern.

  6. Für die Variante mit Reißverschluss.

    1. Die Taschenteile aus dem Hauptstoff und dem Futterstoff rechts auf rechts legen. Den Reißverschluss dazwischen legen (darauf achten, dass die Zacken richtig herum liegen, Oberseite zeigt zum Hauptstoff). Und alle drei Teile aneinander stecken und festnähen. Anschließend den Zipper einsetzen.

      IMG_9305IMG_9320IMG_9323

    2. Eine Wendeöffnung unten im Futterteil – ca. 13 cm – lassen.

    3. Die Tasche so hinlegen, dass Hauptstoff und Futterstoff rechts auf rechts aufeinander liegen. Ringsherum nähfußbreit absteppen. Darauf achten, dass der Reißverschluss bündig liegt.

      IMG_9326IMG_9327

8.) Die 4 Ecken wie folgt bearbeiten:

1. Stoffteile so auseinander ziehen, dass an den unteren Ecken „Zipfel“ (Darauf achten, dass die Bodennaht auf die Seitennaht trifft) entstehen.

2. Nahtzugaben mit dem Fingernagel ein wenig auseinanderdrücken.

Anleitung Umhängetasche „Merkur„RV und KLETT 24.2.

3. Entlang der Markierung steppen, dabei Nahtanfang und Nahtende gut mit Rückstichen sichern.

10.)Arbeit wenden….und die Wendeöffnung mit der Maschine oder auch per Hand schließen.

11.)Das Futter nach innen stülpen.

12.)Nun den oberen Rand noch knappkantig (1-2mm) absteppen.

13.) Als letztes das Gurtband ca. 22cm von der oberen Kante entfernt auf der Seitennaht feststeppen.

Schnalle 1

Schnalle 2

Schnalle 3

Gut sichern, am besten mehrmals, auch über Kreuz vernähen. Damit das Gurtband nicht aufribbelt
Beachte die Skizzen, wenn du das Gurtband verstellbar gestalten möchtest:

IMG_9332
Ein kleiner Tip: Die offenen Enden (wenn es sich um Polyestergurtband handelt) vor dem Nähen kurz über eine Kerze oder Feuerzeug halten.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*