Elsbeth und ich

Elsbeth und ich –
Stoffladen in Bochum
und online

Elsbeth und ich ist ein Stoffladen in Bochum und online. Wir haben ein Angebot von über 2000 Stoffen in diversen Qualitäten. Ihr findet bei uns Jersey, Leinen, Sweatstoffe, Musselin, Baumwollstoffe, Oilskin Schnittmuster, Taschenzubehör, Nähgarn und klassische Kurzwaren.
Im Vordergrund steht bei uns die persönliche und individuelle Beratung. Gern helfen wir dir die passenden Stoffe für dein Nähprojekt auszuwählen und zu kombinieren. Bei Fragen zur Verarbeitung haben wir immer ein offenes Ohr und helfen gern.
Außerdem bieten wir Nähkurse an und besticken Stoffe und Nähprojekte im Auftrag

Elsbeth und ich

Kreativ. familiär.
persönlich

Schon eine geraume Zeit verbindet uns beide die gemeinsame Leidenschaft für Stoffe und „Schönes“. Schon Mitte der 90er Jahre hat Margret mit ihrem kleinen Label Sollfrau Design genähte Accessoires und Kleidungsstücke verkauft. Sie war damit in Bochum eine der ersten Frauen, die diesen Schritt gegangen sind. Sie hat oft Stoffe aus Überhängen der Textilindustrie vernäht und diese dann erfolgreich auf Kunsthandwerkermärkten und in Bochumer Geschäften verkauft.Seit dem Jahre 2007 haben wir gemeinsam genäht und auch gemeinsam unsere Produkte verkauft. Wieder in Bochumer Geschäften und auf Kunsthandwerkermärkten. Im Winter 2009 wagten wir dann den Schritt und mieteten gemeinsam mit drei anderen Bochumer Geschäftsfrauen (Cinderella und Wohnbar) einen Weihnachtsmarktstand und machten unser Label, das mittlerweile Elsbeth und ich hieß, bekannter. Im Jahre darauf konnten wir einen PopUp Store mitten in der Bochumer Innenstadt eröffnen. Dieses Ladenlokal bespielten wir erfolgreich für 2 Monate. So war schnell klar, der Wunsch nach einem eigenen Geschäft war groß.

So waren einige Ladenlokale im Gespräch, aber so richtig sprang der Funke nicht über. Als dann Anfang 2011 das kleine, feine Ladenlokal an der Brückstraße 18 frei wurde, war klar: Das ist es. Schnell wurde gestrichen, renoviert und gebaut und am 1. April 2011 eröffnete Elsbeth und ich.

Es kristallisierte sich heraus, dass nicht die selbstgenähten Dinge von euch gefragt waren, sondern vielmehr die Stoffe und das Zubehör. Unser Laden war fast immer voll (kein Wunder, es passten ja auch nur eine Handvoll Menschen rein). Gegenüber des alten Ladenlokals wurde plötzlich das jetzige Ladenlokal frei. Auf einmal standen uns 140qm zur Verfügung und das nur 2,5 Jahre nach der Eröffnung. Kleiner Fun Fact am Rande. Der neue Laden war voller Stoffe, obwohl nicht ein einziger Stoff neu dazu gekauft wurde. Da haben wir wohl im alten Ladenlokal geschickt gestapelt.
Seit Oktober 2013 findet ihr Elsbeth und ich also in eben diesem wunderschönen Ladenlokal mit vielen Stoffen und Zubehör.

zusammen eröffnet

Mutter und Tochter

Wir sind nicht nur geschäftlich ein tolles Team. Wir sind Omi, Mutter und Tochter und genau das macht uns als Elsbeth und ich aus, denn wir ergänzen uns nicht nur in unserem Stoffgeschäft und im Onlineshop.
Wir ergänzen uns im ganzen Leben, lernen von einander und sind für einander da. Das gibt und sowohl privat, als auch in unserem Geschäft viel Kraft und macht uns zu den Frauen, die wir sind.

Zu Beginn unserer Ladenzeit haben wir uns gestritten, wer denn jetzt arbeiten darf. Am liebsten wären wir immer Beide vor Ort gewesen. So mussten wir feste Tage festlegen, wer wann im Laden sein darf. Schnell hatte sich das zum Glück erledigt, denn es kamen genug Kund*innen, die uns zur Beratung benötigten.

Im Laden lieben wir den persönlichen Kontakt zu unserem Team und unseren Kund*innen. Viele Frauen sind uns ans Herz gewachsen und die Gespräche oftmals auch sehr persönlich.

Wir möchten in unserem Ladenalltag keine Hierarchien haben. Wir wissen genau, dass wir ohne unser tolles Team gar nichts wären und versuchen dies regelmäßige zu schätzen.

Uns fällt es noch immer schwer, „richtig“ Geschäftsfrauen zu sein. Wichtige Entscheidungen treffen, große Einkäufe zu tätigen – so viel Verantwortung zu tragen, finden wir manchmal ganz schön gruselig und nehmen viel mit nach Hause, was im Laden passiert.

Eigentlich haben wir immer das Gefühl nicht alles schaffen zu können und trotzdem fallen uns ständig neue Ideen ein, die wir angehen könnten.